Viel Geld sparen mit dem Ecobonus 110 % – Neues Gesetz für Hausbesitzer

Viel Geld sparen mit dem Ecobonus 110 % – Neues Gesetz für Hausbesitzer

Das „Coronavirus“ hat es möglich gemacht. Nicht nur im Resteuropa leiden die Wirtschaft und die Menschen, sondern auch in Italien. Der italienische Staat möchte beide unterstützen und die Wirtschaft wieder ankurbeln. Daher hat die Regierung ein Programm aufgelegt, welches die Hausbesitzer auffordern soll, ihre Häuser auf Staatskosten zu renovieren und damit Arbeit für die Handwerksbetriebe zu schaffen und Einkommen für die Arbeiter.

Noch muss das Gesetz im Parlament genehmigt werden, aber wenn es soweit ist, dann gilt folgendes:

Der Ökobonus 110 % gilt für Ausgaben, die vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2021 anfallen. Aber, es werden nur die drei größten Renovierungen gefördert. Der Bonus gilt für Renovierungen wie z. B. Austausch von Fenstern und Heizkesseln, Einbau von Klimaanlagen und Heizsysteme, Anbau von Markisen, etc. aber auch für die Sicherung der Gebäude von Schäden durch Erdbeben.

Der Ökobonus 110 % gilt für das Ersthaus, Eigentumswohnungen und den sozialen Wohnungsbau. Für das Zweithaus ist eine Erweiterung vorgesehen, aber noch nicht beschlossen.

Hier ein Auszug aus der Verordnung zum Thema Wärmedämmung und die Kosten, die angesetzt werden können:

Wärmedämmung für vertikale und horizontale undurchsichtiger Flächen (also außer Fenster), die die Gebäudehülle auf mindestens einem Viertel derselben Fläche beeinträchtigen (der so genannte Wärmemantel), mit einem Grenzwert von 60 Tausend Euro multipliziert mit den vorhandenen Wohneinheiten.
Der Ökobonus 110 Prozent gilt für den Ersatz des Heizkessels durch zentrale Brennwertsysteme für einen Grenzwert von 30 Tausend Euro multipliziert mit jeder einzelnen Wohneinheit.
Bei Einfamilienhäusern für den Ersatz des Kessels durch zentralisierte Systeme werden die Kosten für den Ersatz 30.000 € nicht überschreiten, einschließlich der Kosten für die Entsorgung und Wiederaufbereitung des ersetzten Systems.

In beiden Fällen ist der Ökobonus von 110 % auch dann gültig, wenn diese Arbeiten mit der Installation einer Photovoltaikanlage verbunden sind.

Für Arbeiten wie dem Austausch von Fensterrahmen, Fenstern, Markisen, Vordächern oder Klimaanlagen gilt der alte Ökobonus. Es wird ein Abzug von 50 bis 65 % gewährt. Der Abzug erhöht sich jedoch auf 110%, wenn diese Arbeiten in Verbindung mit mindestens einer der größeren REnovierungen durchgeführt werden.

Alle Arbeiten, die für den 110-Prozent-Ökobonus in Frage kommen, müssen die Verbesserung von mindestens zwei Energieklassen im Gebäude gewährleisten. Falls dies nicht möglich ist, ist das Erreichen der höchsten Klasse durch den EPA (Energieausweis) nachzuweisen. Nur in diesem Fall gibt es das Recht auf einen 110-prozentigen Abzug für Renovierungen.

Wie funktioniert der Abzug des Bonus?

Entweder können die Kosten für die Renovierung verteilt auf fünf Jahre in der Steuererklärung geltend gemacht werden, oder es werden die Renovierungskosten direkt an das Unternehmen, dass die Arbeiten ausgeführt hat, ausbezahlt.

In jedem Fall ist es notwendig, die Renovierungsarbeiten mit einem Ingenieur zu planen.