Bargeldgrenze in Italien

Nicht nur in Deutschland gibt es Probleme mit Schwarzgeld, sondern auch in Italien. Um diesem Problem Einhalt zu gebieten gibt es eine Bargeldgrenze. Mit dieser werden Barzahlungen immer weiter eingeschränkt, damit es immer schwieriger wird Schwarzgeld unter die Leute zu bringen.

Aber war ist eigentlich eine Bargeldgrenze?

Die Bargeldgrenze ist der Höchstbetrag für Barzahlungen von Einkäufen jeglicher Art. Also egal, ob man sich nun Kleider, Baumaterial oder ein Fahrrad kaufen will, zukünftig muss man dafür die Kreditkarte zücken. Denn die Bargeldgrenze wird in Italien fortlaufend gesenkt und beträgt in Italien ab 2022 nur noch 999,99 Euro.